Simple Trackback Disabler: Trackback-Spam auf WordPress-Blogs unterbinden

Das WordPress-Plugin Simple Trackback Disabler hilft, Spam zu bekämpfen.
Das WordPress-Plugin Simple Trackback Disabler hilft, Spam zu bekämpfen.

Dank Trackbacks bzw. Pingbacks sehen Autoren und Leser eines Blog-Artikels, welche anderen Blogs auf diesen Artikel verlinken. Das verlinkende Blog schickt dem verlinkten Blog ein Signal, und letzteres publiziert automatisch einen Backlink unterhalb des Artikels. Eine sinnvolle Erfindung also – wenn sie nicht immer öfter von Spammern missbraucht würde.

WordPress bietet unter Einstellungen > Diskussion die Möglichkeit, die automatische Publikation solcher Backlinks zu deaktivieren. Die Option Erlaube Link-Benachrichtigungen von anderen Weblogs (Pingbacks und Trackbacks) bezieht sich allerdings nur auf zukünftige Blog-Beiträge; bereits publizierte Artikel behalten Ihre ursprüngliche Einstellung und lassen also Trackbacks weiterhin zu. Gerät ein Blog mit einigen hundert Beiträgen ins Visier von Trackback-Spammern, dann kann das zu einem echten Problem werden, denn schliesslich möchte man nicht bei jedem einzelnen Beitrag die Trackbacks manuell deaktivieren.

Googelt man nach Alternativen, so findet man problemlos die notwendigen SQL-Befehle, um bei allen existierenden Beiträgen Trackbacks nachträglich zu deaktivieren. Nun ist es allerdings nicht jedermanns Sache, ein SQL-Statement direkt auf der Datenbank abzusetzen. Als Alternative bietet sich das Plug-in Simple Trackback Disabler an, welches diese Datenbank-Operationen mit einer einfachen und ansprechenden Oberfläche versieht.

Simple Trackback Disabler behandelt nicht nur Trackbacks, sondern auch auch Kommentare, und zwar sowohl bei Beiträgen (Posts) als auch bei Seiten (Pages). Per Knopfdruck können nicht nur die entsprechenden Einstellungen bei sämtlichen existierenen Beiträgen bzw. Seiten geändert werden, sondern man kann sogar alle bestehenden Tracksbacks bzw. Kommentare auf einen Schlag löschen. Kurz: Eine unverzichtbare Waffe für jeden WordPress-Administrator im Kampf gegen Spammer.

Schreibe einen Kommentar

6 + 3 =

css.php