OpenAlchemist: Schönes Strategiespiel aus der Tetris-Familie

OpenAlchemist Screenshot

Wenn man nur sehr flüchtig hinschaut könnte man OpenAlchemist mit dem Spieleklassiker Tetris verwechseln: Auch hier lässt man farbige Steine nach unten fallen mit dem Ziel, durch geschickte Positionierung den Stapel möglichst niedrig zu halten. Im Detail gibt es allerdings zahlreiche Unterschiede, wobei für mich der wichtigste Unterschied darin besteht, dass man nicht unter Zeitdruck steht. Man kann also die mehrfarbigen Doppelsteine auch erst nach reiflicher Überlegung versenken, was insofern wichtig ist, als es mehr braucht als nur Reihen aufzufüllen.

Ein schönes Spiel, das man rasch versteht und trotzdem lange spielen kann. Der Name mag etwas seltsam anmuten, er kommt aber von einem anderen Spiel, das hier Pate gestanden hat: Naturalchimie.

OpenAlchemist ist für Windows und Linux verfügbar. Der Code unterliegt der GPL, die Grafik einer Creative-Commons-Lizenz.

(via DimidoBlog)

css.php