Rezepte-Wiki: Die Wikipedia für Gourmets

image

Das Rezepte-Wiki konzentriert sich ganz auf feste und flüssige Gaumenfreuden, wobei es nicht nur um reine Rezepte geht: Auch Warenkunde (z.B. Wein, Käse, Gewürze), Zubereitungstechniken (von «Aal häuten» bis «Zopf flechten») und Küchengeräte (von «Ananansschneider» bis «Zuckerthermometer») finden hier Platz und ergänzen die über 3’000 Rezepte.

Zwar gibt es auch in der «echten» Wikipedia ein Portal Essen & Trinken sowie ein Portal Wein, aber ein derart reichhaltiges Fachgebiet hat ganz sicher ein eigenes Wiki verdient. Es gibt meiner Meinung nach wenige Themen, für die ein Wiki dermassen prädestiniert ist, denn fast jede(r) hat Erfahrungen in der Küche gemacht.

Alle Inhalte des Rezepte-Wiki stehen unter einer Creative-Commons-Lizenz und dürften bei Quellenangabe frei verwendet werden.

2 Gedanken zu „Rezepte-Wiki: Die Wikipedia für Gourmets“

Hinterlassen Sie einen Kommentar