FlatPress: Blog-System ohne Datenbank

Manchmal ist weniger mehr: Gerade wer ein Shared Hosting Account mit einer beschränkten Anzahl von Datenbanken nutzt ist froh, wenn eine Software die Daten nicht in einer Datenbank, sondern in normalen Dateien (sogenannten Flat Files) ablegt.

FlatPress ist ein Blog-System, das genau nach diesem Prinzip funktioniert. Die 1.3 MByte sind rasch per FTP auf den Server geladen, beim ersten Aufruf im Browser wird ein einfacher Installer durchlaufen, und so hat man innert Minuten ein Blog aufgesetzt. Dank Themes, Widgets und Plugins lässt sich das Ganze gemäss den persönlichen Bedürfnissen konfigurieren, und schon kann es losgehen mit dem Bloggen.

Genau dies gestaltet sich allerdings unerwartet spartanisch: Da gibt es keinen WYSIWYG oder Rich Text Editor, sondern nur ein Eingabefeld, das BBCode verlangt. Nun ist BBCode zwar nicht sonderlich kompliziert, aber warum soll man sich als Blogger im Zeitalter von TinyMCE, FCKeditor, HTMLarea und vielen anderen schönen Editoren noch mit einer Auszeichnungssprache herumschlagen? Ähnliches erlebt man auch im Umgang mit Bildern: Zwar gibt es einen einfachen Upload, der Einbau eines Bildes in einen Blogpost ist hingegen Handarbeit.

FlatPress ist somit ein System für Puristen, die Freude an schlanken Lösungen haben (was durchaus seinen Reiz hat – verstehen Sie mich nicht falsch). Der Durchschnitts-Blogger ist mit einem aufwändigeren Blogsystem wahrscheinlich besser bedient, und für ein Blog mit sehr viel Traffic ist eine Lösung ohne Datenbank generell nicht ideal. In seiner Kategorie ist FlatPress aber eine gut konzipierte, sauber strukturierte und visuell schön gestaltete Software, vergleichbar mit Simple PHP Blog.

3 Gedanken zu „FlatPress: Blog-System ohne Datenbank“

  1. Flatpress ist nicht nur ein Blog System für Puristen, sondern ein nicht überladenes Blog mit relativ einfachem Einstiegspunkt in die Blog Welt.

    Seit dem 24. Januar 2009 gibt es die neue überarbeitete Flatpress 0.812.1 Fortissimo, die durch ein neues Index-System sehr gute Suchergebnisse liefert.

    Der Download ist, wie oben im Artikel angegeben,unter http://www.flatpress.org möglich. Im Flatpress Wiki findet man ebenfalls seit dem 24. Januar 2009 das passende deutsche Sprachpaket für Flatpress.

  2. Hallo. Ich habe mich nach längerer Zeit 2010 auch wieder dem Thema FlatPress gewidmet, nachdem im «kleinen» CMS-Bereich nach wie vor das sehr übersichtliche CMSimple mein Favorit geworden ist.

    FlatPress hat allerdings mächtig aufgeholt:
    http://www.anwender.ch/flatpress

    Grüsse aus der Schweiz, Heinz Wüthrich

  3. Ich betreibe seit kurzem ebenfalls einen Flatpress Blog und bin sehr positiv überrascht. Ist WordPress sehr ähnlich leider lässt sich die permalink Struktur nicht verändern. Sonst echt TOP! und vorallem Schnell!

Hinterlassen Sie einen Kommentar