wrg_anotherbelogin: Das bessere Backend Login für TYPO3

image

Auf den ersten Blick ist wrg_anotherbelogin nichts anderes als eine weitere Extension, mit der ein vergesslicher TYPO3 Backend User sein Passwort zurücksetzen kann. Doch obwohl die Extension offiziell so heisst, ist sie weit mehr als nur Another Backend Login.

Die Hauptfunktion besteht nämlich nicht darin, den Zugang zum Backend zu ermöglichen, sondern ihn zu unterbinden, falls Verdacht auf Missbrauch besteht. Konkret kann TYPO3 so konfiguriert werden, dass ein Backend User Account nach einer bestimmten Anzahl von fehlgeschlagenen Login-Versuchen automatisch gesperrt wird. Nach demselben Prinzip können auch IP-Adressen blockiert werden, was Brute-Force-Attacken erheblich erschwert. Über alle relevanten Ereignisse kann der Administrator per E-Mail benachrichtigt werden.

Meiner Meinung nach müssten alle diese Funktionen fix in den TYPO3 Core integriert werden. Bis es soweit ist, sollte wrg_anotherbelogin zur Standardausstattung einer jeden TYPO3-Installation gehören.

TYPO3: Code Completion für den TypoScript-Editor

Der TypoScript-Editor für das TYPO3-Backend scheint eine Code Completion zu erhalten. Auf der entsprechenden Website gibt es zwar fast keine Informationen, dafür eine Video, das ziemlich klar zeigt, worum es geht:

Codecompletion for Typoscript

Datenschutz-Hinweis: Wenn Sie dieses Video abspielen, können Sie von YouTube getrackt werden.

TYPO3 Praxis: Drag & Drop im Backend

image

Lange war Drag & Drop eine Bedienungstechnik, welche Desktop-Programmen vorbehalten war. Dank AJAX kann man heute aber auch auf Webseiten Elemente durch blosses Verschieben mit der Maus umgruppieren. Im Backend von TYPO3 lassen sich auf diese Weise im Seitenbaum einzelne Seiten bequem verschieben oder auch kopieren: An der Zielposition erscheint das oben gezeigte Popup, über das man die auszuführende Aktion auswählt.

Ähnliches geht auch mit Inhaltselementen auf einer einzelnen Seite – allerdings ist in diesem Fall die Installation der Extension gb_bedraganddrop erforderlich.

TYPO3 Tuning: Skins für das Backend

image

Das Backend von TYPO3 ist funktional, aber keine Schönheit. Was viele nicht wissen: Dieses Backend unterstützt Skins (Themes) und kann über entsprechende Extensions visuell angepasst werden.

Allerdings ist die Auswahl an brauchbaren Skins sehr bescheiden: Nebst der Extension t3skin_improved, welche einige Detailverbesserungen im Standard-Skin implementiert, sind vor allem skin_grey_2 (Screenshot oben) und modern_skin (Screenshot unten) zu erwähnen. Diese beiden aber lohnen sich, wenn man sich am Standard-Design von TYPO3 irgendwann sattgesehen hat.

image

TYPO3 4.2 ante portas – Verbesserungen im Backend

Das TYPO3 Core Team hat die zweite Alpha-Version von TYPO3 4.2 angekündigt. Sie bringt primär wesentliche Verbesserungen im Backend.

image

Wie schon früher berichtet (vgl. Umfrage zum zukünftigen TYPO3 Install Tool) wird gegenwärtig der Installer grundlegend überarbeitet. Während der eigentliche Installationsprozess im 1-2-3-Modus durch die Überarbeitung nicht viel gewonnen hat (siehe oben), ist das in Setup umbenannte Backend-Modul Install ein massiver Schritt nach vorne: Endlich verfügt dieses Modul über eine logische Struktur und eine vernünftige Navigation.

image

Sogar eine Suchfunktion innerhalb des Setup-Moduls ist vorhanden, was ein bisschen an die Systemeinstellungen von Mac OS X erinnert. Allerdings funktioniert diese Suche in der Alpha 2 noch nicht richtig, jedenfalls wurden für zentrale Suchbegriffe keine Treffer gefunden.

image

Auch die eigentlichen Eingabemasken sind vorbildlich aufgeräumt und mit einem zeitgemässen Icon versehen.

image

Sowohl visuell als auch funktional ist der neue Installer somit ein Gewinn. Vermisst habe ich einzig die früheren Referenzbilder, mit denen man das korrekte Funktionieren von ImageMagick und GD Library kontrollieren konnte. Hoffen wir, dass sich dies in der finalen Version von TYPO3 4.2 noch ändert.

Aufgefallen sind mir noch einige weitere Verbesserungen im Bereich der Usability, die weniger spektakulär, im Alltag aber mindestens so wertvoll sind. So werden nun die seltener benötigten Felder der sogenannten Zweiten Optionspaletten (engl. Secondary Options Palettes) nicht mehr am oberen Seitenrand eingeblendet, sondern direkt im Formular, wobei man dies für jeden Abschnitt separat steuern kann. Wie im nachfolgenden Screenshot gezeigt kann man beispielsweise die Zusatzoptionen für den Abschnitt “Type” anzeigen, für den Abschnitt “Header” dagegen verstecken.

image

Der Platz, der durch diese Änderung am oberen Seitenrand gewonnen wurde, nimmt nun die Buttons auf, mit denen man beispielsweise Änderungen speichern oder ein Formular schliessen kann. Dadurch bleiben die Buttons immer sichtbar, auch wenn man ein langes Formular vor sich hat, das gescrollt werden muss:

image

Ein Gewinn ist auch die Gliederung der umfangreichen Seiteneigenschaften in mehrere Register, denn dadurch entfällt das bisherige Scrollen durch ein einziges, überlanges Formular.

image

In der aktuellen Alpha-Version noch nicht entdecken konnte ich dagegen eine weitere wichtige Neuerung: den angekündigten TypoScript-Editor mit Syntax-Highlighting (vgl. TypoScript-Editor für das TYPO3-Backend). Möglicherweise muss er durch eine Konfigurationseinstellung freigeschaltet werden, die ich nicht gefunden habe.

Zwei praktische Hinweise für alle, welche die Alpha2-Version selbst installieren wollen: Nach meinen Erfahrungen scheitert die Installation derzeit unter XAMPP auf Windows (auf einem LAMP-Server dagegen gab es keine Probleme). Ausserdem setzt TYPO3 4.2 zwingend PHP 5.2 voraus – je nach Hosting Provider muss man dies für das Verzeichnis, in welches man TYPO3 installiert, manuell aktivieren.

TYPO3 Tuning: Backend-Login wiederherstellen [2]

image

Ähnlich wie cwt_resetbepassword stattet auch die Extension ods_resetbepassword das TYPO3-Backend mit der Möglichkeit aus, ein vergessenes Passwort wiederherzustellen.

Während erstere zwar sehr verständlich, aber optisch leider nicht ganz gelungen ist, gilt für letztere das pure Gegenteil: Das Backend ist so schön wie eh und je, dafür muss man den Link zur Passwort-Wiederherstellung fast mit der Lupe suchen – zumal er erst dann erscheint, wenn man das Passwort falsch eingegeben hat: “Click here to reset.” Das Ganze funktioniert aber einwandfrei und löst ein einfaches Text-Mail an die hinterlegte E-Mail-Adresse des Users aus, über welches man dann ein neues Passwort anfordern kann.

Übrigens hat ods_resetbepassword die Angewohnheit, eine allfällig vorhandene Extension cwt_resetbepassword automatisch zu deaktivieren.

TypoScript-Editor für das TYPO3-Backend

TypoScript im Backend von TYPO3 zu schreiben ist keine Freude: Der simple Plaintext-Editor kennt weder Syntax-Highlighting noch sonstige Komfortfunktionen. Deshalb weichen die meisten TYPO3-Entwickler auf externe Editoren aus (vgl. Syntax Highlighting für TypoScript).

Seit kurzem zeichnet sich jedoch eine Alternative ab: Der Editor von Thomas Hempel und Tobias Liebig ist direkt im Backend integriert und kennt trotzdem TypoScript Syntax-Highlighting, Zeilennummern, Auto-Complete, Speichern per Tastaturbefehl und Fullscreen-Modus. Er basiert auf dem in JavaScript geschriebenen Editor CodePress. Einen ersten Eindruck vermittelt das folgende Video:

Datenschutz-Hinweis: Wenn Sie dieses Video abspielen, können Sie von YouTube getrackt werden.

Wer die Beta-Version des Editors installieren möchte, findet entsprechende Informationen und Downloads bei www.typo3-unleashed.net.

(via TYPO3 Blogger)

TYPO3 Tuning: Bequem ins Backend wechseln

Wie öffnen Sie jeweils das Backend einer TYPO3-Website? Wahrscheinlich legen Sie zunächst einen neuen Browser-Tab an, nehmen dann die URL der Website und hängen typo3/ an. An sich ein einfacher Vorgang, aber wenn man ihn täglich zigfach ausführen muss, kann er mühsam werden.

Das Firefox-Plugin TYPO3 Backend von Markus Söth schafft Abhilfe: Befindet man sich auf einer TYPO3-Website, so lässt sich per Kontextmenü das CMS-Backend öffnen, wahlweise im gleichen oder in einem neuen Tab. Nicht weltbewegend, aber in der Praxis sehr angenehm.

Alternatives Backend für TYPO3

Mit der Version 4.1 bekommt TYPO3 ein neues Backend, bei dem die bisher seitlich angeordneten Module als Menüleiste mit Dropdown-Menüs implementiert sind. Das Ganze ist – wie die ganze TYPO3 Version 4.1 – noch in der Entwicklung und kann nur über eine kleine Modifikation freigeschaltet werden, die bei Steffen Kamper beschrieben ist.