TYPO3camp, München

image

Das TYPO3camp Munich 2008 ist ein Barcamp rund um TYPO3. Und wie bei jedem Barcamp gilt die Regel, dass es keine Zuschauer gibt, sondern nur Teilnehmer. Mit anderen Worten: Jeder, der am TYPO3camp teilnehmen möchte, muss sich aktiv engagieren, sei es durch das Halten einer Session oder als Helfer bei der Organisation. Der Anlass findet vom 29. bis 31. August 2008 in den Räumlichkeiten der SAE School for Audio Engineering in München statt.

Open Source Expo, Karlsruhe

image

Auch in Deutschland etabliert sich eine Messe zum Thema Open Source: Die Open Source Expo findet erstmals am 25. und 26. Mai 2008 im Kongresszentrum Karlsruhe statt. Im Rahmen des Konferenzprogramms Open Stage sind unter anderem Mike Milinkovich (Executive Director der Eclipse Foundation) und Clint Oram (Mitbegründer von SugarCRM) zu hören.

OpenExpo, Winterthur

image

Die fünfte Swiss Open Source Software Conference & Exposition OpenExpo findet in der Eulachhalle in Winterthur ZH statt, und zwar am 24. und 25. September 2008. Anmeldeschluss für Referate, Projekte und Firmenstände ist Ende Mai, das detaillierte Programm wird im Juni bekanntgegeben.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass das die Vorträge der letzten OpenExpo in Form von PDF-Dokumenten und Audiodateien im Internet frei verfügbar ist.

Open Source Meets Business, Nürnberg

Heise hat schon früh das Potential von Open Source erkannt, in der Zeitschrift c’t regelmässig über Linux berichtet und mit dem Portal Heise Open eine kontinuierliche Berichterstattung über Open Source Software aufgebaut. Es ist deshalb nur konsequent, dass der Verlag auch eine Konferenz zu diesem Thema organisiert. Open Source Meets Business OSMB heisst der Event, der in der 3. Ausgabe vom 22. bis 24. Januar 2008 in Nürnberg stattfindet. Wie der Name klar zum Ausdruck bringt geht es dabei nicht um ein Insider-Treffern für die Community, sondern im Gegenteil darum, dass die Open-Source-Entwickler den Kontakt mit IT-Entscheidern, CIOs und CTOs herstellen.

BarCamp: Open Conference oder Geeks’n’Beer?

Wenn man die Prinzipien von Open Source und Open Content auf Konferenzen überträgt, dann wird daraus ein BarCamp. BarCamps sind kostenlos, spontan, sie kennen keine Hierarchien und leben von der Mitarbeit aller Teilnehmer. Sie sind eine interessante Möglichkeit, um ausserhalb des klassischen Konferenzbetriebs eigene Ideen zu präsentieren und zu diskutieren. Traditionell dominieren bei solchen Veranstaltungen Themen aus dem Internet-Umfeld, grundsätzlich ist das Format aber offen für andere Themenkreise (z.B. WineCamp, LibraryCamp, EduCamp, RadioCamp).

Auch in der Schweiz finden BarCamps statt – Details dazu im Wiki von BarCamp Switzerland.

eTourCamp, Lugano

etourcamp_logano.gif

«The importance of ICTs in the tourism field is growing more and more. A new discipline called eTourism is nowadays rising, studying the interaction between technologies and tourism. This sector is becoming strategic for lots of companies. For the new companies, there is a strong competitive advantage exploiting the potentiality of the Web 2.0 where users create their own comments or reviews of their tourism experience thanks to user generated contents. […] eTourCamp would be a place where share opinions, understand new trends in the field of ICT for tourism.»

Das eTourCamp Lugano findet am 3. November 2007 im Rahmen des Salone Internazionale Svizzero delle Vacanze I Viaggiatori statt.