TYPO3 Integrator: Zertifizierungsprogramm macht Fortschritte

image

Es gibt zwei einfache Indikatoren, um die Bedeutung einer Software für die IT-Branche abzuschätzen: der eine ist die Anzahl der Fachbücher über diese Software, der andere sind Zertifizierungsprogramme.

Fachbücher (und Schulungsvideos) über TYPO3 gibt es inzwischen in beeindruckender Menge (vgl. die Liste im TYPO3-Wiki oder das Angebot bei Amazon). Aber auch bei der Zertifizierung hat sich in den letzten drei Jahren, seit das TYPO3 Certification Team das Thema erstmals mit der Community diskutierte, einiges getan: Inzwischen gibt es den Titel des TYPO3 Integrators, und breits haben fast 200 Personen die entsprechende Prüfung absolviert.

Was aber ist ein TYPO3 Integrator? Die offizielle Definition lautet wie folgt:

«The TYPO3 integrator develops the template for a website, configures all the necessary extensions and creates the access rights for backend users. The TYPO3 integrator does not install TYPO3 on the webserver and does not programm extensions. The TYPO3 integrator knows how to configure the preinstalled TYPO3 by using the installer.»

Ein TYPO3 Integrator ist also das, was in meinem Umfeld oft auch als TYPO3 Administrator bezeichnet wird: Eine Person, welche eine TYPO3-Website aufbaut, soweit es hierfür keine selbst entwickelten Extensions braucht (das wäre dann die Arbeit eines Entwicklers) und sofern die TYPO3-Installation bereits existiert (was Aufgabe eines Systemadministrators ist). Um die Zertifizierung zu erhalten, muss sich ein TYPO3 Integrator in folgenden Themen auskennen:

  • TypoScript
  • Templating
  • Konfiguration einer bestehenden Installation über den Installer
  • Backend-Administration (Benutzer und Gruppen, Workspaces, Mehrsprachigkeit, Page TSconfig und User TSconfig)
  • Installation und Konfiguration von bestehenden Extensions
  • Anforderungen an die Serverumgebung
  • Allgemeines (Lizenz, Geschichte, Community)

Wer sich zertifizieren lassen will findet jeden Monat einen oder mehrere Termine in einem europäischen Land – im September beispielsweise in Frankfurt (11.09.2009) oder in Zürich (17.09.2009).

Insgesamt scheint mir das Zertifizierungsprogramm eine gute Sache: Das Zertifikat prüft praxisrelevantes Wissen und scheint gut organisiert. Wenn ich mir allerdings die Stellenanzeigen anschaue, dann werden fast immer TYPO3-Entwickler gesucht (also Personen, die sich so gut mit TYPO3, PHP und MySQL auskennen, dass sie auch eigene Extensions programmieren können). Insofern wäre es wünschenswert, dass möglichst bald auch der Titel eines TYPO3 Developers angeboten wird.

Schulungs-DVDs für TYPO3

Video2Brain – Spezialist für Software-Schulungen auf DVD – bietet mehrere Titel rund um das Open Source CMS TYPO3 an. Während sich «TYPO3 für Redakteure» an Content Managers richtet, ist «TYPO3 für Profis» und «TypoScript» primär für CMS-Administratoren gedacht.

Die DVDs sind sorgfältig gemacht und eine gute Alternative zu den – für den Einstieg ebenfalls sehr empfehlenswerten – Videos der TYPO3 Community.

Zertifizierungsprogramm für TYPO3

Das TYPO3 Certification Team macht sich derzeit Gedanken, wie die Qualität von TYPO3-Dienstleistern und -Entwicklern mess- und vergleichbar gemacht werden kann. Ziel ist es, ein Zertifizierungsprogramm für Unternehmen und Einzelpersonen zu entwicklen. Noch bis zum 15. November 2006 läuft die Umfrage «Certification for TYPO3 Individuals» (inzwischen offline), mit der die Bedürfnisse der Community erhoben werden sollen.