TYPO3 Association institutionalisiert das Sponsoring

image

Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass die kürzlich gegründete Firma Acquia, welche Support und Weiterentwicklung des Open Source CMS Drupal anbietet, Risikokapital in der Höhe von 7 Millionen US-Dollar erhalten hat.

Hinter TYPO3 steht weder eine solche Firma noch sind vergleichbare finanzielle Mittel verfügbar. Immerhin unternimmt die TYPO3 Association jetzt aber konkrete Schritte, um die Entwicklung über Sponsoring zu beschleunigen. Im Moment werden Sponsoren für drei konkrete Projekte gesucht, welche in die nächste Version 4.3 von TYPO3 einfliessen sollen:

Die Auswahl scheint mir sehr sinnvoll – alle drei Projekte würden TYPO3 einen wichtigen Schritt voran bringen und kämen den meisten Benutzern zugute. Die in den Projektbeschrieben genannten Features sind jedenfalls sehr verlockend. Was es jetzt noch braucht, sind Sponsoren: Rund 50’000 Euro müssen noch gesprochen werden – was angesichts des geplanten Funktionsumfangs ein absolut realistischer Betrag ist.

Spekulation um Geldsegen für Wikipedia

Eine Umfrage unter den Nutzern der freien Enzyklopädie Wikipedia hat Spekulationen um eine 100-Millionen-Dollar-Spende geschürt: In einem E-Mail bat der Wikipdedia-Gründer Jimmy Wales um Vorschläge, was man mit einem solchen Geldsegen anfangen könnte, um die Ziele der Wikimedia Foundation voranzutreiben. Eine Zusammenfassung der Umfrageresultate ist als Copyright Wishlist publiziert worden. Die meisten Vorschläge zielen darauf ab, durch Copyrights geschützten Content zu kaufen und dann unter einer freien Lizenz zu veröffentlich – also zu «befreien», wie dies gerne genannt wird.

(via www.heise.de)