Grenzwertig

26. Juni 2005 | Tim Springer

Wenn ich innerorts mit 60 statt 50 km/h fahre, dann kann es mir passieren, dass mich diese 20prozentige Überschreitung des Tempogrenzwerts 120 Franken kostet. Bei 65 km/h (entspricht 25 Prozent) komme ich gerade noch mit 250 Franken davon, darüber muss ich mit einer Anzeige rechnen. (Details in der Ordnungsbussenverordnung)

Wenn dagegen dieser Tage die Ozongrenzwerte im gesamten Mittelland um 50 Prozent, im Tessin gar um 100 Prozent überschritten werden, dann passiert gar nichts. Auch dann nicht, wenn der Grenzwert letztes Jahr in Lugano an 100 von 365 Tagen überschritten wurde. (Details beim BUWAL)

Man sieht: Wir Schweizer sind gar nicht so Tüpflischiisser, wie man immer meint. Trotzdem kann es so nicht weitergehen. Da hohe Ozonwerte bekanntlich durch hohe Temperaturen bedingt sind, fordere ich hiermit ultimativ die Abschaffung des Sommers!

1 Kommentar

  1. Kommentar von sandro

    Zürich knackt jetzt dann gleich die 200er Marke… z.k.


Kommentar verfassen

Spam Karma 2