“I like Mike”

25. April 2006 | Tim Springer

Mike van Audenhove (Zürich by Mike) hat mit seiner Ausstellung im Zürcher Stadthaus ein Heimspiel: der Applaus ist ihm gewiss, und das Gästebuch ist Zeuge davon, dass sich die Zürcher gerne so sehen, wie Mike sie sieht.

Nicht ganz so gnädig fällt das Urteil über die Texte aus, die Urs Widmer auf Mikes Bitte hin freundlicherweise zu den grossen Wandbildern verfasst hat. Eine nicht mehr ganz junge Besucherin beispielsweise fühlte sich bemüssigt, dem preisgekrönten Schriftsteller richtiges Deutsch beizubringen, weil er von “achtzehn verschiedenen Apfel-Rassen” schreibt:

“Lieber Herr Widmer, streben Sie noch mehr nach Klasse auch im Text, obwohl sie nicht schlecht sind. Schreiben Sie doch das nächste Mal Apfel-Sorte (der Saft allerdings hat Rasse).”

Geradezu erfrischend dagegen der Gästebucheintrag einer offensichtlich jüngeren Besucherin:

“Die Texte von Urs sind auch toll, aber wer ist das?”

Wäre ich Urs Widmers Agent, so würde ich ihm vielleicht nahelegen, ein Blog zu führen. Das würde seinen Bekanntheitsgrad bei der Jugend massiv steigern, und er könnte sich zudem spontan zur dichterische Freiheit äussern, wenn ihm wieder einmal jemand am Zeug flicken will.

Kommentar verfassen

Spam Karma 2