Erika

25. Dezember 2005 | Tim Springer

Also… Ich weiss nicht, wie sie das macht, aber irgendwie trifft Elke Heidenreich immer das richtige Thema und den richtigen Ton. Mit ihrer unvergleichlichen Mischung aus Humor und Schwermut, aus Philosophie und Alltäglichkeit.

Inzwischen habe ich allerdings längst begriffen, dass ich nicht der einzige bin, der so denkt. Dass Elke Heidenreich nicht mein persönlicher Geheimtipp ist, sondern eine höchst populäre Schriftstellerin und eine ebenso populäre Literaturkritikerin. (“Das müssen Sie unbedingt lesen!” aus dem Mund von E. H. ist ja sowas wie eine Freikarte für die Bestsellerliste.)

Was soll’s: Diesen Mainstream leiste ich mir. Und um gleich noch einen saisongerechten Lesetipp loszuwerden, den bestimmt auch schon alle kennen: Wer eine eher weltliche und nicht ganz so süsse Weihnachtsgeschichte sucht, dem sei hiermit Erika wärmstens empfohlen.

Kommentar verfassen

Spam Karma 2