Die Legende vom papierlosen Büro

4. Januar 2007 | Tim Springer

„Meine E-Mails lese ich am liebsten auf Papier.“ Oder noch besser: „Ich habe keinen Computer. Meine Sekretärin druckt mir alle meine E-Mails aus.“ Auch schon gehört? Scheint gar nicht so selten zu sein – selbst gestandene Manager sagen in Interviews derlei Sätze, ohne rot zu werden. Wie war das doch gleich mit dem papierlosen Büro?

Insofern macht obiger Mail-Footer, den ich kürzlich erhalten habe, durchaus Sinn…

1 Kommentar

  1. Kommentar von mousseman

    Diese Kanaillen sind weit herum bekannt.

    Gegen solche Probleme gibt es genau eine Lösung: KEINE Drucker mehr. Windows kann das per Berechtigung sauber abblocken, und dann kann man nicht mehr drucken, ausser auf den Adobe PDF Printer, der Dokumente produziert, die man nach ausserhalb verschicken kann.

    Wer Mails nicht am Bildschirm lesen kann, sollte sich mal über ein Frühverrentung, eine Weiterbildung oder einen Kopfschuss Gedanken machen.

    Alternativ gibt es noch das Apple CinemaDisplay in 30 Zoll, das ist aber teurer als die Pistole und eine Schachtel Munition….


Kommentar verfassen

Spam Karma 2