Die Hommingberger Gepardenforelle

18. April 2005 | Tim Springer

Dies ist KEINE Hommingberger Gepardenforelle!

Mit Suchmaschinen kann man suchen – und spielen: Die Zeitschrift c’t veranstaltet derzeit einen SEO-Wettbewerb,* bei der die Hommingberger Gepardenforelle eine zentrale Rolle spielt. Ziel ist es, eine Website zu bauen, die bei Google auf Platz 1 der Trefferliste erscheint, wenn man den Suchbegriff “Hommingberger Gepardenforelle” eingibt.

Das arme Tier weiss allerdings nicht, wie ihm geschieht, ist es doch ein reines Phantasiegebilde – auch wenn geschickte Fälschungen im Umlauf sind, die uns von der Existenz der Hommingberger Gepardenforelle überzeugen möchten. (Eher plump dagegen ist diese angebliche Aufnahme einer Hommingberger Gepardenforelle, zumal der Hintergrund sehr unecht wirkt.)

Übrigens wurde schon früher mit Suchmaschinen Schindluder getrieben: Als Vorbild für c’t diente der Wettbewerb, bei dem der sinnleere Begriff “Nigritude Ultramarines” in die Suchmaschinen gehievt werden musste.

* SEO = Search Engine Optimization

Kommentar verfassen

Spam Karma 2