Die 10 besten MySQL Frontends

9. April 2006 | Tim Springer

“Das Bessere ist der Feind des Guten.”
(Ovid)

Ich erinnere mich noch gut, wie aufregend es war, als ich meine erste FileMaker-Datenbank zum Laufen brachte (die damals noch nicht einmal relational war). Später freute ich mich wie ein kleiner Junge, als endlich meine erste MySQL-basierte Website online ging. Den Zugriff über phpMyAdmin empfand ich zwar nie als besonders komfortabel, aber – mangels besseren Wissens – als professionell.

Erst als ich langsam Opfer meines Erfolgs wurde und aufgrund der vielen Zuschriften meine Datenbank fast täglich updaten musste, wurde mir klar, dass es so nicht weitergehen konnte: Ich vergeudete Stunden meiner Freizeit damit, mich durch riesige Web-Formulare zu hangeln und auf Antwort des Web-Servers zu warten. Was ich brauchte war eine Windows-Software, welche einen komfortablen, konfigurierbaren und schnellen Zugriff auf die MySQL-Datenbank ermöglicht – möglichst so wie ich es von FileMaker her gewohnt war. Längere Recherchen ergaben die folgende Shortlist:

  1. EMS SQL Manager: sehr reichhaltige Ausstattung
  2. Navicat: gut ausgestattet und doch übersichtlich – eines der populärsten Tools
  3. SQLyog: ebenfalls ein sehr ansprechendes und oft genanntes Tool; nebst der kostenpflichtigen Enterprise Edition gibt es die Community Edition als Open Source Software – die aber leider kein SSH Tunneling unterstützt
  4. MySQL Administrator und MySQL Query Browser: gute Tools des MySQL-Herstellers himself, die aber nicht für die tägliche Datenbewirtschaftung gedacht sind
  5. SciBit MyCon
  6. HeidiSQL (Nachfolger von MySQL Front, Open Source)
  7. Quest Toad for MySQL: ein mächtiges Tool, allerdings mehr für die Administration als für die Datenbewirtschaftung
  8. DBTools DBManager Professional
  9. CocoaMySQL und YourSQL: Open Source Tools für Mac OS X
  10. Ausser Konkurrenz (weil wiederum browser-basiert), aber bemerkenswert: TurboDbAdmin und FlashMyAdmin

P.S. Das beste MySQL Frontend hilft nichts, wenn es nicht auf den DB-Server zugreifen kann. Nicht alle Hoster erlauben DB-Verbindungen via SSH-Tunnel. Als Notlösung (die aber auf Kosten der Performance geht) bieten einige Tools eine Verbindung via HTTP-Tunnel (z.B. EMS SQL Manager, SQLyog, MySQL Front).

Zum gleichen Thema haben gebloggt: Particletree und Snook.

Kommentar verfassen

Spam Karma 2