Sicherheitslösungen auf Open-Source-Basis

Macht es Sinn, für sicherheitskritische Anwendungen auf Open Source Software zurückzugreifen? Ja, meint das Network Security Journal:

“Open source security is like a military general who shows his plans to both his allies and his enemies. On the one hand, his enemies can try to exploit the plan by targeting its weaknesses. But on the other hand, by exposing his tactics to those who want to help, the plan is ultimately much stronger as a result of their feedback and modifications.”

Der Artikel The Open Source Security Mother Lode: 105 Tools, Applications and Resources bietet eine kompakte Übersicht über die wichtigsten Programme, sortiert nach den folgenden Kategorien:

  • E-Mail
  • Virenschutz
  • Web-Utilities
  • Firewalls
  • Netzwerk-Monitoring
  • Intrusion Detection
  • VPN
  • Wireless Networks
  • Verschlüsselung
Dieser Beitrag wurde in Open Source Software veröffentlicht und getaggt , , , , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*

− 2 = 5

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Subscribe without commenting

css.php