ZenPhoto: Schöne Fotogalerie mit allem, was es braucht

image

Wer seine Fotos nicht Flickr oder einem ähnlichen Dienst anvertrauen will, braucht eine Software, um eine Fotogalerie auf dem eigenen Server zu publizieren. Die Auswahl ist gross (auch im Bereich der Open Source Software), zumal es nicht allzu schwierig und einigermassen dankbar ist, eine solche Software zu programmieren. Entsprechend zahlreich sind aber auch durchschnittliche Lösungen oder ältere Projekte, die nicht mehr aktiv weiterentwickelt werden.

image

Ein positives Beispiel ist ZenPhoto, das mit dem Claim «A simpler web photo gallery» klar anzeigt, dass es hier nicht um ein Maximum an Features, sondern um eine schlanke, leicht bedienbare Software geht, der es aber trotzdem an nichts fehlt. Bereits die ansprechende, aufgeräumte Website des Projekts macht einen sehr guten Eindruck: Sie bietet unter anderem Video-Tutorials, ein gut besuchtes Forum und einen soliden Bugtracker (Trac).

Das Frontend bietet wie üblich Fotoalben und Detailansichten mit Rating- und Kommentarfunktion. Bei Bedarf kann man Alben auch mit einem Passwort schützen, über ein Plug-in kann eine Diaschau-Funktion zugeschaltet werden. Das Aussehen der Fotogalerie wird über Themes gesteuert, die global oder pro Album gesetzt werden. Das derzeitige Angebot an Themes ist allerdings nicht besonders – das hier gezeigte Stopdesign Theme ist eine positive Ausnahme. Mit anderen Worten: Hier gibt es noch ein Betätigungsfeld für Web-Designer und CSS-Spezialisten. 

 image

Das Backend überzeugt durch eine gute Gliederung und ein Bedienungskonzept, das man nicht weiter erklären muss: Alles funktioniert so, wie man es erwartet. Bilder können nicht nur einzeln, sondern auch als ZIP-Archiv auf den Server geladen werden, und als weitere Alternative steht der Upload via FTP-Client zur Verfügung. Thumbnails erzeugt ZenPhoto automatisch, sobald neue Bilder im entsprechenden Ordner liegen, und auf Wunsch wird auch gleich noch ein Wasserzeichen eingebaut. Hervorzuheben ist die Möglichkeit, Alben per Drag and Drop zu sortieren, ferner der Frontend Edit Mode, bei dem Bildbeschreibungen direkt im Frontend erfasst und per AJAX elegant ohne Reload gespeichert werden.

ZenPhoto ist vergleichsweise bescheiden, was die Server-Anforderungen betrifft: PHP 4.10 mit GD Library sowie MySQL 3.23 reichen aus. Als Lizenz kommt die GNU General Public Licence zum Einsatz.

Hinterlassen Sie einen Kommentar